Corona Sicherheitsmaßnahmen

Aktuelles zum Bergbahn- und Skibetrieb in Zeiten von Corona

COVID 19 - aktuelle Infos zum Bergbahn- und Skibetrieb

Skifahrn Dahoam Claim TRANSP BLAU

Wintersport mit Vorsicht und Umsicht

Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist die Sehnsucht nach Bewegung an der frischen Bergluft für viele die beste Möglichkeit, um Kraft und Energie zu tanken.

Die nach wie vor nicht überstandene Pandemie verlangt einige notwendige Maßnahmen, um eine weitere Ausbreitung von COVID 19 zu verhindern. Dies dient zu Ihrem eigenen Schutz sowie zum Schutz anderer Gäste und unserer Mitarbeiter. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe bei der Umsetzung unserer Corona-Maßnahmen und Regeln.

In allen Partnergebieten, werden umfassende Covid-19 Maßnahmen getroffen, damit sich jeder Gast entspannt und sicher fühlen kann. Links zu den jeweiligen Gebieten und deren Maßnahmen finden Sie in einer Auflistung in unseren Corona-Hinweisen

Grundlage für unsere Sicherheits-,  Schutz- und Hygienemaßnahmen sind die jeweils erlassenen Verfügungen der zuständigen Behörden.

Unser Hygienekonzept für den Winter hängt in vielen Teilen von den behördlichen Vorgaben ab, die jeweils gemäß der aktuellen Entwicklung der Infektionszahlen angepasst werden.

Grundsätzlich gelten für die Bergbahnen die Mund-Nasenschutz-Pflicht und die Abstandsregeln sowie die allgemeinen Hygieneregeln

Bitte beachten Sie die Abstandsmarkierungen im Wartebereich vor den Kassen und beim Einstieg in die Bahn.

In den Gebäuden, dem Bereich der Stationen und in den Kabinen / Sesseln besteht die Pflicht, einen Mund-Nasenschutz (oder Vergleichbares) zu tragen.*

In allen Innenräumen ist das Tragen eines Mund-Nasenschutzes vorgeschrieben.*

Kabinentüren schließen und öffnen automatisch, keine Berührung notwendig.

Gebäude und Kabinen werden entsprechend den für den ÖPNV geltenden Vorgaben gereinigt.

Bitte machen Sie auch von den vor Ort zur Verfügung gestellten Desinfektionsmitteln Gebrauch.

Wir bevorzugen bargeldlose Zahlung, akzeptieren aber selbstverständlich auch Barzahlung.

Das Evakuierungskonzept wurde in Zusammenarbeit mit der Bergwacht um besondere Regelungen zur Hygiene ergänzt.

Die  Mitarbeiter*innen werden laufend zum Thema Infektionsschutz sensibilisiert und unterwiesen.

Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten.

* Zur Mund-Nasenschutz-Pflicht: Zum Schutz unserer Gäste und Mitarbeiter ist diese Regelung verpflichtend. Wir bitten um Verständnis, dass wir im Hinblick auf unsere Gäste und Mitarbeiter*innen hiervon keine Ausnahmen machen können. Dies gilt auch für den Fall, dass ein ärztliches Attest vorliegt.

TIPP: Nutzen Sie unsere Webshops für den Ticketkauf.
Hygieneregeln

Massnahmen Alpen Plus Partnergebiete

Übersicht mit Direktlinks zu den jeweiligen Hygiene- und Schutzmaßnahmen aller Alpen Plus Partnergebiete:

Brauneck-Wegscheid

Spitzingsee-Tegernsee

Sudelfeld

Wallbergbahn

Wendelstein

Oberaudorf-Hocheck

Hochkössen

Stubaier Gletscher

Aktuelle Info zur Alpen Plus Gletscher Card: Unser Partnergebiet Stubaier Gletscher muss aufgrund der COVID-19 Vorgaben ab Dienstag, 3. November bis voraussichtlich Ende November 2020 schließen.

 

Aktuelle Info zur Alpen Plus Gletscher Card: Unser Partnergebiet Stubaier Gletscher muss aufgrund der COVID-19 Vorgaben ab Dienstag, 3. November bis voraussichtlich Ende November 2020 schließen.

Hygienekonzept Seilbahnen - 28.10.2020

Grundlage für unsere Sicherheits-,  Schutz- und Hygienemaßnahmen sind die jeweils erlassenen Verfügungen der zuständigen Behörden (Bundes- und Landesregierung, örtliches Landratsamt). Diese sind bindend und in jedem Fall einzuhalten.

Hygienekonzept Seilbahnen

https://www.stmb.bayern.de/assets/stmi/vum/hygienekonzept_seilbahnen.pdf

Ergänzung zum Hygienekonzept Seilbahnen:

Die 7. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (Bayern) führt unter § 11 (4) aus:

(3) 1Der Betrieb von Seilbahnen, der Fluss- und Seenschifffahrt im Ausflugsverkehr sowie von touristischen Bahnverkehren ist unter folgenden Voraussetzungen zulässig:

  1. Der Betreiber hat durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen, dass grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Fahrgästen eingehalten werden kann oder geeignete Trennvorrichtungen vorhanden sind;
    dies gilt nicht, solange sich die Fahrgäste an ihrem Platz in Bahnen oder auf Schiffen befinden.
  2. In geschlossenen Räumen, Fahrzeugbereichen und Kabinen gilt für die Fahrgäste sowie für das Kontroll- und Servicepersonal, soweit es in Kontakt mit Fahrgästen kommt, Maskenpflicht.
  3. Der Betreiber hat ein Schutz- und Hygienekonzept auf der Grundlage eines von den Staatsministerien für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und für Gesundheit und Pflege bekannt gemachten Rahmenkonzepts auszuarbeiten und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen.

Damit können die Kapazitäten für den Transport der Gäste in den Fahrzeugen je nach örtlichen Gegebenheiten neu festgelegt werden.

Das Bundesgesundheitsministerium ist die nationale Leitbehörde und damit übergeordnet zuständig für die Situationsbeurteilung und entsprechende Empfehlungen, Bestimmungen und Anordnungen auf Bundesebene: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Diese werden ergänzt werden durch Maßnahmen der Gesundheitsbehörden auf Länderebene.

Die Behörden orientieren sich in der Regel an den Empfehlungen des Robert-Koch- Instituts: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Tagesaktuelle Informationen auf den Seiten der zuständigen Landesregierungen:

Bayern: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/rechtsgrundlagen/

https://www.stmwi.bayern.de/coronavirus/#c72934

https://www.stmb.bayern.de/assets/stmi/vum/hygienekonzept_seilbahnen.pdf

Skischulen und Gastronomie

Skischulen

Die Profi-Skischulen in unseren Gebieten führen alle Skikurse unter Einhaltung der aktuell geltenden Sicherheitsregeln  unter Anwendung der Hygiene- und Sicherheitsvorschriften des Deutschen Skiverbands (DSV) und des Deutschen Skilehrerverbands (DSLV durch.

Gastronomie

In den Berggaststätten und Restaurants im Bereich der Skigebiete gelten die aktuellen Vorgaben und Regelungen für Gastronomiebetriebe.

Stand: 28.10.2020