×

Informationen zur Wintersaison 2022/23

Jahrespressegespräch der Alpen Plus Partner mit der Bayerischen Regio Bahn (BRB) am 26. Oktober 2022

In den Alpen Plus Gebieten Sudelfeld, Spitzingsee, Wallberg und Brauneck laufen die Vorbereitungen auf die Wintersaison. Am 15. Oktober hat der Vorverkauf der Alpen Plus Saisonskipässe begonnen.
 
„Nach drei durch die Corona-Pandemie geprägten Wintern (Anm: 2019/20 vorzeitige Schließung der Skigebiete am 15. März, 2020/21 behördlich angeordnetes Betriebsverbot für Seilbahnen, 2021/22 Betrieb unter 2G), haben wir uns darauf gefreut, wieder mal eine normale Wintersaison vor uns zu haben,“ führt Peter Lorenz, Sprecher der Alpen Plus Partner, aus. „Nun stellen uns die Auswirkungen des Ukraine Krieges erneut vor viele Herausforderungen, aber wir lassen uns nicht unterkriegen und sind für unsere Gäste da!“, so Lorenz.
 
Die aktuellen Energiepreise zwingen auch die Alpen Plus Partner, diese zumindest zu einem Teil an ihre Gäste weiterzugeben. Dabei ist der Anspruch, weiterhin eine sichere und attraktive Leistung zu fairen Preisen anzubieten.
 
Vor diesem Hintergrund haben die Alpen Plus Partner zusammen mit der BRB und dem RVO für den kommenden Winter ein Top-Angebot.
Alle drei Partner haben sich einverstanden erklärt, den Preis für das beliebte Kombi-Ticket Ski für Skifahrer und Snowboarder für den kommenden Winter nicht zu erhöhen. Das heißt, Erwachsene zahlen 55 Euro, Jugendliche 52 Euro und Kinder 31 Euro für Hin- und Rückfahrt mit der BRB, Zubringerbus direkt an die Talstation und natürlich den Tagesskipass.
 
„Die gute Partnerschaft mit den Alpen Plus Skigebieten besteht nun schon seit über 10 Jahren und ist für uns eine echte Erfolgsgeschichte sowie ein gutes Beispiel, wie Tourismus und Nachhaltigkeit funktionieren können. Wir freuen uns daher sehr, unseren Fahrgästen auch diesen Winter mit dem Kombi-Ticket eine bequeme und kostengünstige Anreisemöglichkeit zu einem unbeschwerten Skitag bieten zu können. Dass einfache pauschale Angebote gefragt sind, hat nicht zuletzt die starke Nachfrage während des 9-Euro-Ticket-Zeitraums gezeigt“, erläutert Arnulf Schuchmann, Geschäftsführer der BRB.
„Vor dem Hintergrund, dass der größte Teil der CO² Belastung eines Skitages bei der Anreise entsteht, ist dies nicht nur preislich ein unschlagbares Angebot, sondern auch ein echter Beitrag im Sinne der ökologischen Nachhaltigkeit.“ ergänzt Peter Lorenz.
 
Den Alpen Plus Partner geht es aber nicht nur um ökologische Nachhaltigkeit. Sie sind sich auch ihrer sozialen Verantwortung und ihrer wirtschaftlichen Rolle bewusst. In der aktuellen Situation sind sie wichtiger denn je: die kleinen Auszeiten vom Alltag. Unsere Gäste erwarten touristische Angebote von Seilbahnen und Schleppliften und fragen sie nach. Das hat auch die Corona Pandemie deutlich gezeigt.
 
Wirtschaftlich sind die Gebiete Motor der Region, schaffen und sichern Arbeitsplätze im ländlichen Raum nicht nur bei den Bahnen, sondern auch bei Gastronomie, Hotellerie, Skischulen, Handel, Handwerk und Industrie.
 
Die Alpen Plus Partner stehen seit Jahren für faire Preise. Trotz der deutlichen Preiserhöhung gehören die Alpen Plus Partner immer noch zu den günstigeren Skigebieten.
 
Der Tagesskipass für Erwachsene kostet am Brauneck und Sudelfeld in diesem Winter 48 Euro (letztes Jahr 42 Euro), am Spitzingsee 45 Euro (letztes Jahr 39 Euro). Es gibt auch ein sehr günstiges Familienticket für 116 (Sudelfeld, Brauneck) bzw. 108 Euro (Spitzingsee) gültig für die Eltern und alle eigenen Kinder bis 15 Jahre. Das heißt, das zweite Kind fährt quasi schon kostenlos.
 
Der Alpen Plus Saisonskipass Erwachsene kostet im Vorverkauf vom 15. Oktober bis 15. November 2022 420 Euro (Vorjahr 360 Euro). Der Familiensaisonskipass für die Eltern und alle eigenen Kinder bis 15 Jahre kostet im gleichen Zeitraum 895 Euro (Vorjahr 770 Euro). Auch mit diesem Familienangebot fährt das zweite Kind bereits kostenlos.
Die gute Nachricht: Skipasskunden der Alpen Plus Gebiete parken im kommenden Winter wieder kostenlos auf den Kundenparkplätzen der Gebiete.  
 
Wer es schon nicht mehr erwarten kann, die ersten Schwünge zu ziehen, der kann mit der Alpen Plus Gletscher Card gültig von 1. Oktober 2022 bis 31. Mai 2023 bereits am Stubaier Gletscher in die Saison starten. Mit der Alpen Plus Gletscher Card können aktuell auch noch die Sommerangebote der weiteren Partner genutzt werden.
 
Natürlich gibt es zu den Saisonskipässen auch wieder die bekannten Vorteile. Der Ausrüster Smartino gewährt 15 % Rabatt auf ihr Online-Sortiment und die monte mare Vitalwelt Schliersee, ebenfalls bequem mit der BRB erreichbar, garantiert Alpen Plus Saisonskipasskunden nicht nur 20 % Rabatt auf Sauna und Schwimmbad sondern verdoppelt auch das Chipkartenpfand von Skipässen bei Rückgabe in der Vitalwelt.
 
Alle aktuellen Informationen sind auch zu finden auf www.alpenplus.com. Dort findet sich ab Skibetriebsbeginn auch der jeweils tagesaktuelle Schneebericht der Alpen Plus Partnergebiete.
 
Alle Informationen zum Kombi-Ticket und der BRB findet man unter www.brb.de

Mit dem Zug auf die Piste – alle Infos zum Ski KombiTicket

Mit dem Ski KombiTicket direkt auf die Piste! Für nur 55 € pro erwachsene Person ist die BRB-Fahrkarte sowie der Tages-Skipass für Sudelfeld, Spitzingsee oder Brauneck bereits inkludiert.

Einfach Skigebiet wählen, Ticket kaufen und dann heißt’s: #hinmitderBRB! Das Ticket gibt es an den blau-gelben BRB-Automaten an den BRB Haltestellen z. B. München Hbf, Donnersbergerbrücke, Harras oder Solln. Damit fahren Sie staufrei ins gewünschte Skigebiet. Alternativ ist das Ski KombiTicket auch an den BRB Verkaufsstellen in München und im Oberland verfügbar.

Weitere Infos unter: https://www.brb.de/de/tickets/kombiti…

Die KombiTickets Oberland sind für die Skigebiete Brauneck, Sudelfeld und Spitzingsee-Tegernsee verfügbar.

Das ist inklusive in den KombiTickets Ski:
• Tagesskipass
• Hin- und Rückfahrt mit der BRB ab München
• Bustransfer zur Talstation

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Drucken